SOMMERTIPP NR. 3: EIN ERFRISCHENDES FUSSBAD

ERFRISCHENDES FUSSBAD MIT HOLUNDER

 

Heute gibt es den 3. Tipp aus unserer Serie "einfach-gelassen-besser Tipps für den Sommer": ein erfrischendes Holunder-Fussbad - für geschwollene Füße und müde Beine!

 

Kühlende Kräuter sind das A und O im Sommer. Egal ob als Getränk oder Fußbad, einige Kräuter sorgen für zusätzliche Abkühlung. Heute stellen wir euch vor: den Holunder

 

 

Holunder – kühlend & beruhigend

Der Holunder ist ein fester Bestandteil der Naturheilkunde. Im Winter als Holunderblütentee wirkt er bei Erkältungen schleimlösend. Im Sommer ist ein Glas Wasser mit Holunderblütensirup bei Hitze eine gute Erfrischung, denn Holunder ist fiebersenkend und kühlt den Körper.

 

Auch die Blätter des Holunder können in getrockneter Form als Tee getrunken werden. Die Blätter reinigen das Gewebe und können Gelenksprobleme lindern. Die Beeren des Holunders wirken leicht kühlend. Sie werden in der TCM gerne bei trockenem Husten, Heiserkeit und Halsentzündungen eingesetzt. Holunderbeeren stärken besonders das Lungen Yin und das Blut und wirken zugleich leicht abführend.

 

ANLETUNG FÜR DAS ERFRISCHENDE HOLUNDER-FUSSBAD:

Einige Holunderblütendolden in 1 Liter Wasser aufkochen lassen, abseihen und abkühlen lassen bis das Wasser lauwarm ist.

Dann 15 Minuten im Fußbad entspannen.

Das Fussbad wirkt herrlich bei geschwollenen Füßen und müden Beinen nach einem langen Sommertag!

Weitere Tipps findet ihr auch in unserer einfach-gelassen-besser Gruppe.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0