SOMMERTIPP NR.6: YOGISCHE VOLLATMUNG

ATEMÜBUNG - YOGISCHE VOLLATMUNG

 

Der 6. Tipp aus unserer Serie "einfach-gelassen-besser Tipps für den Sommer": eine beruhigende, ausgleichende Atemübung


Im Sommer sind wir aktiver, verbringen mehr Zeit im Freien und sind damit auch mit unserer Aufmerksamkeit mehr im Außen. Darum ist es besonders wichtig dem Körper und Geist zwischendurch auch etwas Ruhe zu gönnen. Das funktioniert ganz einfach über das Atmen.

Achtsames und bewusstes Atmen ist ein wunderbares Hilfsmittel im Alltag, wenn
* du Energie tanken willst
* der Stress dich im Griff hat
* du dein Gedankenkarusell abschalten willst

* du zur Ruhe kommen möchtest

Meistens atmest du zu flach und/oder zu schnell. Mit bewusster Atmung oder Atemübungen kannst du das verändern und deine Atmung vertiefen („in den Bauch atmen“).
Warum solltest du das tun?
* tiefes Atmen bringt Ruhe in unseren Geist und unseren Körper (hilft dabei Verspannungen zu lösen)
* über das Ausatmen werden Abfallstoffe des Stoffwechsels aus dem Körper geleiten (Kohlendioxid).


Heute stelle ich dir eine Atemübung vor: die YOGISCHE VOLLATMUNG.
Sie ist ganz besonders dafür geeignet, um deinen Geist und deinen Körper zu Ruhe zu bringen. Bei der Yogischen Vollatmung atmest du in 3 Zonen: Bauchraum, Brustkorb und Schlüsselbeine - die Lungen bekommen viel Platz und diese tiefe Atmung wirkt ausgleichend und beruhigend auf Körper und Geist
Hier geht´s zur Atemübung!

 

Weitere Tipps findet ihr auch in unserer einfach-gelassen-besser Gruppe.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0