Ahimsa Achtsamkeit und Glücklichsein

YOGA PHILOSOPHIE: ACHTSAMKEIT & GLÜCKLICHSEIN

24.02.2021 | 1-Blog, Achtsamkeit, Yoga

In der Yoga Philosophie gibt es die sogenannten Yamas und Niyamas, die beschreiben wie wir mit uns selbst, mit unseren Mitmenschen und mit unserer Umgebung umgehen sollen, damit wir unser eigenes Glück und das unserer Umwelt nicht behindern. Tagtäglich interagieren wir mit anderen Menschen, im Büro, im Supermarkt, mit unserer Familie etc.
Diese vielen Interaktionen beeinflussen uns und die anderen.

Ich möchte euch nach und nach diese tausend Jahre alten Yamas und Niyamas vorstellen. Vielleicht findet ihr Gefallen daran, das eine oder andere für euch selbst umzusetzen…

1. AHIMSA – ACHTSAMKEIT & GLÜCKLICHSEIN

Direkt übersetzt bedeutet Ahimsa „Gewaltlosigkeit“, d.h. ein Yogi soll sich und anderen kein Leid zufügen. Das bezieht jedoch nicht nur auf körperliche Gewalt, sondern auf Alles, was einen anderen Menschen verletzen könnte – Gedanken, Worte, Glaubenssätze etc.

Es bedeutet also Achtsamkeit!

Achtsam sein, wenn man zwischen Home Office, Home Schooling und Home Cooking gestresst ist und dann die Kinder anbrüllt….

Achtsam sein, wenn man gerade einen schlechten Tag hat und seinen Partner anschnauzt….

Achtsam sein, wenn etwas nicht klappt und im Kopf der Gedanke aufkommt: war ja klar, dass ich das wieder nicht schaffe….

Achtsam sein, wenn man wieder einmal unbedingt seinen Kopf durchsetzen will….

Beobachte immer wieder deine Gedanken, deine innere Haltung und Situationen, in denen du aus deinem Gleichgewicht kommst, in denen ein innerer Widerstand in dir entsteht. Halte inne und atme tief durch und bevor du handelst – denke an Ahimsa (Gewaltlosigkeit) und sei respektvoll, nachsichtig und achtsam, dann hast du einen weiteren Schritt in Richtung Glücklichsein gemacht!

alle Beiträge